Pflanzenlexikon Pflanzenlexikon Pflanzenlexikon

Die Flora der Welt von A bis Z

Wissenschaftliche Bezeichnung mit T

Pflanzenlexikon: Wissenschaftlichen Namen und Bezeichnungen mit dem Anfangsbuchstaben T

Tamarindus indica (Tamarindenbaum)
Familie: Hülsenfrüchtler (Fabaceae), Unterfamilie; Johannisbrotgewächse (Caesalpinioideae); Heimat: Ostafrika; Pflanze: immergrüner Baum; Wuchshöhe: 6-25 m; Verwendung: Nutz- und Zierpflanze, Tamarinden (Hülsen) roh oder als Würzmittel. Ausführliches Pflanzenportrait mit Bildern in englisch als PDF
Tamarindenbaum (Tamarindus indica)
Tanacetum (Wucherblumen)
Pflanzengattung in der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Die Wucherblumen-Arten wachsen meist als mehrjährige, krautige Pflanzen, die Rhizome als Überdauerungsorgane bilden. Selten auch einjährig oder auch als Halbsträucher. Zum Artenverzeichnis >>
Rainfarn (Tanacetum)
Taraxacum officinale aggr. (Gewöhnlicher Löwenzahn)
Familie: Korbblütler (Asteraceae); Pflanze: mehrjähriger Hemikryptophyt; Wuchshöhe: 5-30 cm; Blütezeit: April-Mai (Oktober); Verwendung: Nahrungs- und Genussmittel, Heilpflanze. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Gewöhnlicher Löwenzahn (Taraxacum officinale)
Taxus baccata (Europäische Eibe)
Familie: Eibengewächse (Taxaceae), Pflanze: Baum oder Strauch, meist zweihäusig (diözisch); Wuchshöhe: bis 15 (20) m; Verwendung: Heilpflanze, Holz. Ausführliches Pflanzenportrait mit Bildern als PDF.
Europäische Eibe (Taxus baccata)
Telfairia
Pflanzengattung in der Familie der Kürbisgewächse (Cucurbitaceae). Die drei Telfairia-Arten kommen im tropischen Afrika vor und wachsen als zweihäusige Lianen mit zweiteiligen Ranken. Zum Artenverzeichnis >>
Ugu (Telfairia)
Terminalia (Myrobalanen)
Pflanzengattung in der Familie der Flügelsamengewächse (Combretaceae). Die Telfairia-Arten wachsen als Bäume oder Sträucher und sind fast weltweit in den Tropen verbreitet. Zum Artenverzeichnis >>
Katappenbaum (Terminalia catappa)
Tetragonia tetragonoides (Neuseeländer Spinat)
Familie: Mittagsblumengewächse (Aizoaceae); Heimat: Meeresküsten von Neuseeland, Australien und Japan; Pflanze: einjährig, krautig, Ausläufer bildend, trockenresistent und salztolerant; Wuchshöhe: 20-25 cm; Blütezeit: August-Dezember; Verwendung: Blattgemüse, ähnlich wie Spinat.
Neuseeländer Spinat (Tetragonia tetragonoides)
Tetragonolobus purpureus (Rote Spargelerbse oder Spargelbohne)
Syn. für Lotus tetragonolobus; Familie: Hülsenfrüchtler (Fabaceae); Heimat: Südeuropa, Vorderasien und Nordafrika; Pflanze: einjährig, krautig; Wuchshöhe: ; Blütezeit: Juni-August; Verwendung: junge Schoten (roh oder gekocht), Samen (gekocht wie Bohnen, geröstet als Kaffeeersatz).
Rote Spargelbohne (Lotus tetragonolobus)
Teucrium scorodonia (Salbei-Gamander)
Familie: Lippenblütler (Lamiaceae); Vorkommen: Verbreitungskarte; Pflanze: ausdauernd, krautig, Ausläufer bildend; Wuchshöhe: 30-60 cm; Blütezeit: Juli-September; Verwendung: Heilpflanze, ähnlich wie Salbei-Arten.
Salbei-Gamander (Teucrium scorodonia)
Thalictrum aquilegiifolium (Akeleiblättrige Wiesenraute)
Familie: Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae); Vorkommen: Verbreitungskarte; Pflanze: mehrjähriger Hemikryptophyt; Wuchshöhe: 40-140 cm; Blütezeit: Mai-Juli; Verwendung: Volksmedizin (Heilpflanze gegen Wechselfieber) , Färberpflanze. Pflanzenportrait als PDF
Akeleiblättrige Wiesenraute (Thalictrum aquilegiifolium)
Theobroma cacao (Kakaobaum)
Familie: Malvengewächse (Malvaceae); Baum: Blätter bis 35 cm lang, Blüten stehen direkt am Stamm; Wuchshöhe: bis 15 m, als Kulturpflanze bis 4 m; Früchte: gelb bis rot, ledrige und harte Schale; Verwendung: Fruchtfleisch (Pulpa) zur Saftgewinnung, Samen als Kakaobohnen. Ausführliches Pflanzenportrait mit Bildern als PDF
Kakaobaum (Theobroma cacao)
Thesium linophyllon (Mittleres Leinblatt)
Familie: Sandelholzgewächse (Santalaceae); Vorkommen: Eurasien; Pflanze: Geophyt, Halbparasit; Wuchshöhe: 15-50 cm; Blütezeit: Mai-Juli.
Mittleres Leinblatt (Thesium linophyllon)
Thlaspi arvense (Ackerhellerkraut)
Das Ackerhellerkraut wird auch Acker-Täschelkraut, Acker-Pfennigkraut und Ackertäschel genannt. Die jungen Blätter und die Blüten schmecken scharf- würzig und kresseähnlich. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Ackerhellerkraut (Thlaspi arvense)
Thuja (Lebensbäume)
Familie: Zypressengewächse (Cupressaceae). Thujas sind immergrüne, einhäusige Bäume, seltener auch Sträucher. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Lebensbäume (Thuja occidentalis)
Thymus vulgaris (Echter Thymian)
Familie: Lippenblütler (Lamiaceae); Pflanze: verholzter Chamaephyt; Wuchshöhe: 10-30 cm; Blütezeit: Mai-Oktober; Verwendung: Heil- und Gewürzpflanze. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Echter Thymian (Thymus vulgaris)
Tiarella (Schaumblüten)
Pflanzengattung in der Familie der Steinbrechgewächse (Saxifragaceae). Die Telfairia-Arten wachsen als ausdauernde, krautige und behaarte Pflanzen, die Rhizome als Überdauerungsorgane bilden. Zum Artenverzeichnis >>
Dreiblättrige Schaumblüte (Tiarella trifoliata)
Tibouchina
Pflanzengattung in der Familie der Schwarzmundgewächse (Melastomataceae). Die Tibouchina-Arten wachsen als krautige Pflanzen, Sträucher oder Bäume. Zum Artenverzeichnis >>
Prinzessinenstrauch (Tibouchina urvilleana)
Tilia (Linden)
Pflanzengattung in der Familie der Malvengewächse (Malvaceae), Unterfamilie: Lindengewächse (Tilioideae). Die Tilia-Arten wachsen als laubabwerfende Bäume, Phanerophyten. Zum Artenverzeichnis >>
Sommer-Linde (Tilia platyphyllos)
Trachyspermum ammi (Ajowan)
Familie: Doldenblütler (Apiaceae). Ajowan ist eine Gewürz- und Heilpflanze. Die einjährige Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 50 cm hoch. Die Blätter sind gefiedert. Die weißen Blüten stehen in Dolden. Die Früchte haben ein starkes Thymianaroma und schmecken brennend-aromatisch.
Ajowan (Trachyspermum ammi)
Tragopogon porrifolius (Haferwurzel)
Familie: Korbblütler (Asteraceae). Die Haferwurzel ist heimisch in Südeuropa und Nordafrika. Sie war bereits den alten Griechen als Gemüsepflanze bekannt. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Haferwurzel (Tragopogon porrifolius)
Tragopogon pratensis (Wiesen-Bocksbart)
Familie: Korbblütler (Asteraceae). Der Wiesen-Bocksbart ist in Europa heimisch. Er ist in allen Teilen essbar. Die Triebe und Blütenknospen der jungen Pflanze liefert ein Gemüse, das an Spargel erinnert. Die Wurzel kann ähnlich wie Schwarzwurzel zubereitet werden. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Wiesen-Bocksbart (Tragopogon pratensis)
Traunsteinera globosa (Kugelorchis)
Ausführlicher Steckbrief mit Bildern bei AGEO
Kugelorchis (Traunsteinera globosa)
Trichomanes speciosum (Prächtiger Dünnfarn)
Ausführlicher Artensteckbrief mit Bildern als PDF
Prächtiger Dünnfarn (Trichomanes speciosum)
Trichosanthes cucumerina (Schlangenhaargurke)
Familie: Kürbisgewächse (Cucurbitaceae). Die Schlangenhaargurke bildet lange Lianen mit handförmig gelappten, dicht behaarten Blättern und verzweigten Ranken. Die Früchte werden zwei bis drei Monate nach dem Anbau mit einer Länge von 30 bis 60 Zentimetern geerntet. Sie werden gekocht oder in Curries verwendet. Quelle und weitere Informationen bei Wikipedia
Schlangenhaargurke (Trichosanthes cucumerina)
Trifolium (Klee)
Pflanzengattung in der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae), Unterfamilie Schmetterlingsblütler (Faboideae). Die Telfairia-Arten wachsen meist als ausdauerne, krautige Pflanzen, selten ein- oder zweijährig. Viele Kleearten bilden Rhizome aus. Zum Artenverzeichnis >>
Weiß-Klee (Trifolium repens)
Trigonella foenum-graecum (Bockshornklee)
Der Bockshornklee wird auch auch Griechisch Heu genannt. Es handelt sich eine sehr alte Kulturpflanze, die ihren Ursprung im westasiatischen Raum hat. Die Nahrungs- und Würzpflanze wurde im 9. Jahrhundert aus Griechenland nach Deutschland eingeführt. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Bockshornklee (Trigonella foenum-graecum)
Trinia glauca (Blaugrüner Faserschirm)
Familie: Doldenblütler (Apiaceae); Vorkommen: nördlicher Mittelmeerraum bis Mittel- und Westeuropa, Ungarn und Rumänien; Pflanze: zweihäusig, männliche Pflanzen kleiner als weibliche, monokarper Hemikryptophyt, Blätter graublau-grün; Wuchshöhe: 10-50 (100) cm; Blütezeit: April-Juni; Hinweis: In Deutschland, Österreich und der Schweiz ist er als gefährdet eingestuft.
Blaugrüner Faserschirm (Trinia glauca)
Triplochiton scleroxylon (Abachi-Baum)
Familie: Malvengewächse (Malvaceae); Vorkommen: Afrika. Der Abachi ist ein schnellwüchsiger Baum, dessen Stamm einen Durchmesser von bis zu 2 m und eine Höhe von über 30 m erreichen kann. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Abachi-Baum (Triplochiton scleroxylon)
Tripolium pannonicum (Jacq.) Dobrocz. (Strand-Aster)
Syn.: Aster tripolium L.; Verbreitung: Europa bis Asien auf Salzböden; Wuchshöhe: 15-150 cm; Blütezeit: Juli-Septemper; Chromosomenzahl: 2n = 18.
Strand-Aster (Aster tripolium)
Trisetum spicatum (Ähren-Grannenhafer)
Syn.: Koeleria aristata Loisel.; Vorkommen: Nord- und Südamerika, Eurasien; Pflanze: mehrjähriger Hemikryptophyt; Wuchshöhe: 10-25 (40) cm; Blütezeit: Juli-August.
Ähren-Grannenhafer (Trisetum spicatum)
Triticum (Weizen)
Pflanzengattung in der Familie der Süßgräser (Poaceae). Der heutige Weizen ging aus der Kreuzung mehrerer Getreide- und Wildgrasarten hervor. Zum Artenverzeichnis >>
Weichweizen (Triticum aestivum)
Tropaeolum majus (Große Kapuzinerkresse)
Familie: Kapuzinerkressengewächse (Tropaeolaceae); Pflanze: ausdauernd, krautig, kriechend bis kletternd; Wuchshöhe: 15-30 cm; Verwendung: Küche (Blätter, Knospen, Blüten und Samen sind essbar), Heilpflanze, Zierpflanze. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Große Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus)
Tropaeolum tuberosum (Knollige Kapuzinerkresse)
Familie: Kapuzinerkressengewächse (Tropaeolaceae); Heimat: Zentralanden; Pflanze: ausdauernd, krautig, kriechend bis kletternd; Wuchshöhe: 2-4 m; Verwendung: Küche (Knollen, Blätter und Blüten), Zierpflanze. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Knollige Kapuzinerkresse (Tropaeolum tuberosum)
Tsuga (Hemlocktannen)
Pflanzengattung in der Familie der Kieferngewächse (Pinaceae). Die Hemlocktannen werden auch Schierlingstannen genannt, wachsen als immergrüne Bäume und sind einhäusig getrenntgeschlechtig (monözisch). Zum Artenverzeichnis >>
Kanadische Hemlocktanne (Tsuga canadensis)
Tulipa (Tulpen)
Pflanzengattung in der Familie der Liliengewächse (Liliaceae). Die Tulipa-Arten wachsen als ausdauernde, krautige Pflanzen, die Zwiebeln als Überdauerungsorgane bilden. Zum Artenverzeichnis >>
Wilde Tulpe (Tulipa sylvestris)
Tussilago farfara (Huflattich)
Der Huflattich hat seinen Namen wegen seiner hufeisenförmigen Blätter erhalten. Er wird auch Brustlattich genannt und ist in Europa, Westasien und in Afrika beheimatet. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Huflattich (Tussilago farfara)
Typha spec. (Rohrkolben)
Familie: Rohrkolbengewächse (Typhaceae). Artensteckbrief als PDF.
Rohrkolben (Typha spec.)
Zurück zum Anfang
Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann. Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen