Pflanzenlexikon Pflanzenlexikon Pflanzenlexikon

Die Flora der Welt von A bis Z

Wissenschaftliche Bezeichnung mit R

Pflanzenlexikon: Wissenschaftlichen Namen und Bezeichnungen mit dem Anfangsbuchstaben R

Ranunculus (Hahnenfuß)
Pflanzengattung in der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Die Ranunculus-Arten wachsen als ein-, zweijährige oder ausdauernde krautige Pflanzen, meist terrestrisch. Einige Arten sind auch Sumpf- oder Wasserpflanzen. Zum Artenverzeichnis >>
Acker-Hahnenfuß (Ranunculus arvensis)
Raphanus (Rettiche)
Pflanzengattung in der Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae). Die Rettich-Arten wachsen als ein- oder zweijährige krautige Pflanzen, je nach Art und Kulturform werden unterschiedliche Rüben ausgebildet. Zum Artenverzeichnis >>
Radieschen (Raphanus sativus ssp. sativus)
Rapistrum perenne (Stauden-Rapsdotter)
Familie: Kreuzblütler (Brassicaceae); Vorkommen: Süd-Ost-Europa; Pflanze: ausdauernd, krautig, Hemikryptophyt; Wuchshöhe: 30-100 cm; Blütezeit: Mai-August.
Stauden-Rapsdotter (Rapistrum perenne)
Reseda (Reseden)
Pflanzengattung in der Familie der Resedagewächse (Resedaceae). Die Reseda-Arten wachsen als ein- bis mehrjährige krautige Pflanzen. Zum Artenverzeichnis >>
Färber-Wau (Reseda luteola)
Reynoutria japonica (Japanischer Staudenknöterich)
Syn.: Fallopia japonica, Polygonum cuspidatum; Heimat: China, Korea und Japan, in Europa und Amerika eingeführt; Pflanze: ausdauernd, sommergrün, Blätter 5-20 cm lang, zweihäusig getrenntgeschlechtig (diözisch); Wuchshöhe: 3-4 m; Hinweis: in Europa und Amerika teils als invasiver Neophyt eingestuft. Ausführliches Pflanzenportrait in englisch als PDF
Japanischer Staudenknöterich (Reynoutria japonica)
Rhamnus (Kreuzdorn)
Pflanzengattung in der Familie der Kreuzdorngewächse (Rhamnaceae). Die Kreuzdorn-Arten wachsen meist als sommergrüne Sträucher und kleine Bäume, selten auch immergrün. Viele Rhamnus-Arten sind bedornt. Zum Artenverzeichnis >>
Amerikanischer Faulbaum (Rhamnus purshianus)
Rheum rhabarbarum (Rhabarber)
Der Rhanarber ist eine Kulturpflanze aus der Familie der Knöterichgewächse (Polygonaceae). Zunächst einmal - er ist eigentlich gar kein Obst, sondern ein "Stielgemüse", weil er botanisch eine Staude ist und weil man ja nicht die Früchte, sondern die Stängel isst. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Rhabarber (Rheum rhabarbarum)
Rhinanthus alectorolophus (Zottiger Klappertopf)
Familie: Sommerwurzgewächse (Orobanchaceae); Vorkommen: Europa; Pflanze: krautig, einjähriger Halbparasit, Therophyt; Wuchshöhe: 10-80 cm; Blütezeit: Mai-September. Pflanzensteckbrief als PDF
Zottiger Klappertopf (Rhinanthus alectorolophus)
Rhododendron (Rhododendren)
Pflanzengattung in der Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae). Die Rhododendren-Arten wachsen als Sträucher oder Bäume und sind meist immergrün. Viele Vertreter der Gattung sind giftig. Zum Artenverzeichnis >>
Bewimperte Alpenrose (Rhododendron hirsutum)
Ribes (Johannisbeeren)
Pflanzengattung in der Familie der Stachelbeergewächse (Grossulariaceae). Die Johannisbeeren-Arten wachsen meist als sommergrüne Sträucher, selten auch immergrün. Manche Ribes-Arten sind mit Dornen bewehrt. Zum Artenverzeichnis >>
Rote Johannisbeere (Ribes rubrum)
Rivina humilis (Blutbeere Korallenbeere)
Familie: Kermesbeerengewächse (Phytolaccaceae); Vorkommen: südliche USA bis Süd-Amerika; Pflanze: ausdauernd, krautig, teils auch als Halbstrauch wachsend; Wuchshöhe: 40-200 cm; Verwendung: Früchte (Farbstoffgewinnung), Zierpflanze. Pflanzensteckbrief in englisch als PDF
Blutbeere (Rivina humilis)
Robinia pseudoacacia (Gewöhnliche Robinie)
Familie: Hülsenfrüchtler (Fabaceae); Heimat: Nordamerika; Baum: sommergrün, rundlicher oder locker schirmartiger Krone, stark giftig (insb. Rinde und Früchte); Wuchshöhe: 12-20 m; Blütezeit: Mai-Juni; Verwendung: Holz, Ziergehölz. Ausführliches Pflanzenportrait mit Bildern als PDF
Gewöhnliche Robinie (Robinia pseudoacacia)
Rollinia mucosa (Biribá, Schleimapfel)
Syn.: Annona mucosa; Familie: Annonengewächse (Annonaceae); Vorkommen: Mexiko bis Südamerika; Pflanze: schnellwachsender tropischer Baum; Wuchshöhe: bis 4-15 m; Frucht: grün, bei Reife gelb, mit weichen Stacheln, 200-1.000 g schwer, Fruchtfleisch weich und süß. Ausführliches Pflanzenportrait in englisch als PDF
Schleimapfel (Rollinia mucosa)
Rorippa nasturtium-aquaticum (Brunnenkresse)
Syn. für Nasturtium officinale. Die Brunnenkresse wird auch Wasserkresse genannt. Auch die Römern verwendeten die Brunnenkresse bereits als Salat- und Gewürzpflanze. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Brunnenkresse (Nasturtium officinale)
Rorippa palustris (Gewöhnliche Sumpfkresse)
Familie: Kreuzblütler (Brassicaceae); Vorkommen: urspr. Eurasien, Nordamerika; Pflanze: krautig, meist einjährig, Hemikryptophyt, Therophyt; Wuchshöhe: 10-60 cm; Blütezeit: Juni-August (September). Pflanzensteckbrief als PDF
Gewöhnliche Sumpfkresse (Rorippa palustris)
Rosa (Rosen)
Pflanzengattung in der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Die Rosen-Arten wachsen meist als sommergrüne Sträucher, selten immergrün. Stamm, Äste und Zweige sind mit Stacheln besetzt. Gärtnerisch wird zwischen Wildrosen und Kulturrosen unterschieden. Zum Artenverzeichnis >>
Feld-Rose (Rosa arvensis)
Rosmarinus officinalis (Rosmarin)
Familie: Lippenblütler (Lamiaceae); Heimat: westlicher und zentraler Mittelmeerraum; Pflanze: immergrüner, buschig verzweigter Halbstrauch; Wuchshöhe: 50-200 cm; Verwendung: Gewürz, Heil- und Duftpflanze. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Rosmarin (Rosmarinus officinalis)
Roystonea oleracea (Palmiste, Chaguaramo)
Familie: Palmengewächse (Arecaceae); Heimat: östliche Karibik bis nördliches Süd-Amerika; Pflanze: einzelstämmige, monözische Palme mit großen Fiederblättern; Wuchshöhe: bis 40 m; Verwendung: Holz, Palmherz. Pflanzensteckbrief in englisch als PDF
Palmiste (Roystonea oleracea)
Rubus fruticosus agg. (Brombeeren)
Keine Beere ist so reich an Provitamin A wie Brombeeren. Sie werden auch Schwarzbeeren oder Kratzbeeren genannt. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Brombeeren (Rubus fruticosus agg.)
Rubus idaeus (Himbeere)
Die Himbeere ist bereits seit dem Altertum als Heilpflanze bekannt. Wilde Himbeeren stammen ursprüglich aus dem nördlichen Europa und wurden im Mittelalter erstmals kultiviert. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Himbeere (Rubus idaeus)
Rumex (Ampfer)
Pflanzengattung in der Familie der Knöterichgewächse (Polygonaceae). Die Ampfer-Arten wachsen meist als ausdauernde, krautige Pflanzen und viele werden in der Wildkräuterküche verwendet. Zum Artenverzeichnis >>
Alpenampfer (Rumex alpinus)
Zurück zum Anfang
Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann. Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen