Pflanzenlexikon Pflanzenlexikon Pflanzenlexikon

Die Flora der Welt von A bis Z

Kräuter, Gewürze & Heilpflanzen M

Kräuter-, Gewürz- und Heilpflanzenlexikon: Anfangsbuchaben Ma vom Magenkraut bis zum Marienkraut, Informationen und Bilder

Magenkraut (Artemisia absinthium)
Wermut wird auch Grabkraut, Magenkraut, Bitterer Beifuß, Alsem oder Absinth genannt. Er wird in der Naturheilkunde seit dem Mittelalter wie ein Allheilmittel verwendet. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Wermut (Artemisia absinthium)
Maggikraut (Levisticum officinale)
Liebstöckel wird auch Maggikraut genannt, weil er im Aroma der bekannten Suppenwürze ähnlich ist. Liebstöckel-Blätter sind stark würzend und deshalb nur sparsam zu verwenden. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Liebstöckel (Levisticum officinale)
Mahlab (Prunus mahaleb)
Mahlab wird auch Mahalab, Mahleb oder Mahaleb genannt. Das Pulver der gemahlenen Kerne der Steinweichsel wird als Gewürz und Backzutat mit süß-saurem, nussigen Geschmack genutzt.
Steinweichsel (Prunus mahaleb)
Maikraut (Galium odoratum)
Der Waldmeister wird auch Maikraut oder Duft-Labkraut genannt und wird zur Herstellung der traditionellen Maibowle verwendet. Man erntet die frischen Blätter noch vor der Blüte. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Waldmeister (Galium odoratum)
Majoran (Origanum majorana)
Die Wildform des Mayorans stammt aus Kleinasien. Er duftet stark und aromatisch, ähnlich dem Thymian, ist aber süßlicher. Das würzige Kraut ist ein klassisches Wurstgewürz. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Majoran (Origanum majorana)
Malven (Malva)
Pflanzengattung in der Familie der Malvengewächse (Malvaceae). Die Malva-Arten wachsen als ein- bis ausdauernde krautige Pflanzen. Einige werden als Gemüse- oder Heilpflanzen genutzt. Zum Artenverzeichnis >>
Wilde Malve (Malva sylvestris)
Mariendistel (Silybum marianum)
Die Mariendistel wird auch Christi Krone, Fieberdistel, Frauendistel, Heilandsdistel oder Stechkörner genannt. Der Name der Mariendistel stammt von einer alten Legende, ... Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Mariendistel (Silybum marianum)
Marienkraut (Alchemilla)
Der Frauenmantel wird auch Alchimistenkraut, Marienkraut, Herbstmantel oder Frauentrost genannt. Frauenmantel wird als Tee aufgebrüht gegen leichte Magen- und Darmbeschwerden eingesetzt. Der Tee wird auch zur kosmetischen Anwendung als Badezusatz empfohlen. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Gemeiner Frauenmantel (Alchemilla vulgaris)
Zurück zum Anfang
Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann. Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen