Pflanzenlexikon

Die Flora der Welt von A bis Z

Gemüse- & Salatlexikon W

Gemüse- und Salatlexikon: Anfangsbuchstabe W von Wachskürbis bis zum Wurzelspinat, Beschreibung und Bilder.

Wachskürbis (Benincasa hispida) Wachskürbis (Benincasa hispida)
Der Wachskürbis wird auch Wintermelone oder Wachsgurke genannt und kommt ursprünglich von Java. Geschmacklich liegt er zwischen Gurke und Kürbis. Die Früchte werden z.B. zur Herstellung von Suppen benutzt oder wie Gemüse zubereitet. (mehr Infos)
Manchurian wild rice (Zizania latifolia) Wasser-Bambus (Zizania latifolia)
Heimat: Asien; Pflanze: mehrjährig; Wuchshöhe: 1-3 m; Blütezeit: Juni-September; Verwendung: Wasser-Bambus (fleischig verdickten unteren Stängelglieder als Gemüse), Früchte wie Geteide (Reis), Zierpflanze. Pflanzensteckbrief in englisch bei Flora of China
Brunnenkresse (Nasturtium officinale) Wasserkresse (Nasturtium officinale)
Die Brunnenkresse, auch Wasserkresse genannt, besitzen einen hohen Gehalt an Mineralstoffen. Bereits die Römern verwendeten die Brunnenkresse als Salat- und Gewürzpflanze. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Wasserspinat (Ipomoea aquatica) Wasserspinat (Ipomoea aquatica)
Der Wasserspinat wird vor allem in der asiatischen Küche verwendet. Essbar sind die Blätter und die zarten Stiele. Das Gemüse wird meistens gekocht, gedünstet oder blanchiert gegessen. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Gemüse-Spargel (Asparagus officinalis) Weißer Spargel (Asparagus officinalis)
Spargel ist eine energiearmes, dafür jedoch nährstoffreiches Gemüse mit einem hohen Vitamin C - und Folsäureanteil. Das königliche Gemüse wurde bereits vor mehr als 5000 Jahren den alt-ägyptischen Pharaonen als Delikatesse serviert. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Weißkohl (Brassica oleracea var. capitata f. alba) Weißkohl (Brassica oleracea var. capitata f. alba)
Der Weißkohl war bereits im Altrussland als wertvoller Vitaminelieferant in den kalten Monaten sehr geschätzt. Heute kann man das ganze Jahr über kaufen, da es verschiedene Sorten von Früh- bis Winterkohl gibt. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Großer Wiesenknopf (Sanguisorba officinalis) Wiesenknopf (Sanguisorba)
Pflanzengattung in der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Die Wiesenknopf-Arten wachsen als ausdauernde, krautige Pflanzen oder kleine Sträucher. Verschiedene Arten werden in der Küche verwendet, insbesondere die gekochten Blätter. Zum Artenverzeichnis >>
Winterkresse (Barbarea vulgaris) Winterkresse (Barbarea vulgaris)
Das zweijährige Echte Barbarakraut, auch Winterkresse genannt, erreicht eine Wuchshöhe zwischen 30 bis 90 cm. Die traubigen Blütenstände bestehen aus vielen, 7- bis 9 mm großen zwittrigen einzelblüten mit goldgelben Kronblättern. Ihre Blätter werden als Wintergemüse genutzt. Sie sind eine würzige, vitaminreiche Ergänzung für Mischsalate. Sie können auch als spinatähnliches Gemüse gekocht werden.
Garten-Schwarzwurzel (Scorzonera hispanica) Winterspargel (Scorzonera hispanica)
Die Schwarzwurzel wird auch Winterspargel genannt, denn unter der schwarzbraunen Haut sieht sie wie weißer Spargel aus. Mit dem Anbau von Schwarzwurzeln als Gemüse haben sehr wahrscheinlich zuerst die Italiener begonnen. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Frühlingszwiebel (Allium fistulosum) Winterzwiebel (Allium fistulosum)
Frühlings- oder Winterzwiebeln haben einen langen Lauchstängel, an dem ein kleine silberweiße Zwiebel sitzt. Sie eignen sich mit ihrem mildwürzigen Aroma sehr gut für Salate, Eierspeisen und Suppen. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Wirsing (Brassica oleracea convar. capitata var. sabauda) Wirsing (Brassica oleracea convar. capitata var. sabauda)
Der Wirsing wird auch Wirsching, Welschkraut, Börschkohl, Savoyer Kohl oder schweizerisch Wirz genannt. Er ist in der Küche sehr vielseitig verwendbar, da seine Blätter zarter als die der meisten anderen Kohlsorten sind. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
  Woorowo (Solanecio biafrae)
Syn.: Senecio biafrae; Familie: Korbblütler (Asteraceae oder Compositae); Vorkommen: Westafrika; Pflanze: mehrjährige Kletterpflanze mit bis zu 3 m langen Ranken; Verwendung: Blätter und junge Triebe als Gemüse (spinatähnlich), traditionelle Volksmedizin. Ausführliches Pflanzenportrait in englisch mit Bildern als PDF
Spinat (Spinacia oleracea) Wurzelspinat (Spinacia oleracea)
Echter Spinat wird auch Gemüsespinat, Gartenspinat oder kurz Spinat genannt. Die Unterscheidung zwischen Blatt- und Wurzelspinat bezieht sich nicht etwa auf verschiedene Kulturformen, sondern auf zwei verschiedene Ernteverfahren ein und derselben Kulturpflanze. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Zurück zum Anfang
Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann. Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen