Pflanzenlexikon

Die Flora der Welt von A bis Z

Wissenschaftliche Bezeichnungen B

Pflanzenlexikon: Wissenschaftlichen Namen und Bezeichnungen mit dem Anfangsbuchstaben Ba

  Bacopa rotundifolia (en: Water-hyssop)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
  Bactris cubensis (Pajuapalme)
Endemisch im östlichen Kuba; Erstbeschreibung durch Karl Ewald Maximilian Burret; Wuchshöhe: 2,7-6,4 m; in Gruppen von 6-12 Stämmen wachsend.
Pfirsichpalme (Bactris gasipaes) Bactris gasipaes (Pfirsichpalme)
Die Pfirsichpalme ist im tropischen Amerika heimisch. Der Baum erreicht in der Regel eine Wuchhöhe von bis zu 20 m. Der Stamm die Blätter sind zum Teil dicht mit Stacheln besetzt. Die Früchte sind rot, orange oder gelb orange gelb. Sie werden meist geschält in Salzwasser gekocht oder zu Säften, Kompott etc verabeitet.
Desert marigold (Baileya multiradiata) Baileya multiradiata (en: Desert marigold)
Baileya multiradiata gehört zur Familie der Asteraceae und erreicht eine Wuchshöhe von 30-50 cm. Ihr Verbreitungsgebiet erstreckt sich vom Süd-Osten der USA (Kalifornien, Texas, Utah) bis zum Norden Mexikos. Die gelben Blütenstände haben einen Durchmesser von 4-5 cm und stehen als 'Köpfchen' am Ende eines blattlosen Stieles. Die Früchte sind Achänen, weiß bis rosa-beige.
Gewöhnlicher Igelschlauch (Baldellia ranunculoides) Baldellia ranunculoides (Gewöhnlicher Igelschlauch)
Familie: Froschlöffelgewächse (Alismataceae). Ausführlicher Artensteckbrief mit Bildern als PDF.
Banksia blechnifolia Banksia blechnifolia
Die Heimat von Banksia blechnifolia südliche Küstenregion von West-Ausstralien. Die Blätter sehen farnähnlich aus, sind lederartig und werden gut 20 cm lang. Die Blütenstande sind rosa bis goldbraun und werden beim Verwelken Braum bis grau.
Stirling Range Banksia (Banksia solandri) Banksia solandri (Stirling Range Banksia)
Banksia solandri kommt im Stirling Range Nationalpark (Süd-West-Australien) vor. Der holzige Strauch erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 4 m, hat dicke, fein-behaarte Äste und große, breit-gezackte Blätter. Die Blütenstände sind gelblich bis rehbraun gefärbt.
Indigo-Lupine (Baptisia australis) Baptisia australis (Indigo-Lupine)
Die Indigo-Lupine wird auch Blaue Färberhülse genannt und gehört zur Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Die sommergrüne, ausdauernde krautige Pflanze erreicht eine Wuchshöhen von bis zu 150 cm. Die dreiteilig unpaarig gefiederten Blätter stehen wechselständig. Die blau-violetten Blüten werden 2,5 bis 3 cm groß und erscheinen von April bis August.
  Baptisia bracteata (en: Plains Wild Indigo)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
  Baptisia lactea (en: White Wild Indigo)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
Winterkresse (Barbarea vulgaris) Barbarea (Barbarakräuter)
Pflanzengattung in der Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae). Die Barbarakräuter sind ein-, zweijährige bis ausdauernde krautige Pflanzen. Zum Artenverzeichnis >>
Barleria schmittii Benoist Barleria schmittii Benoist
Familie: Akanthusgewächse (Acanthaceae); Heimat: Marokko und Mauretanien.
  Bartonia virginica (en: Yellow Bartonia)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
Alpenhelm (Bartsia alpina) Bartsia alpina (Alpenhelm)
Familie: Sommerwurzgewächse (Orobanchaceae); ausdauernde, krautige Pflanze; Wuchshöhe: 10-20 (30) cm; Blütezeit: Juni-August; Chromosomenzahl: 2n = 12, 24 oder 36.
Schmetterlings-Bauhinie (Bauhinia purpurea) Bauhinia (Bauhinien)
Pflanzengattung in der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Bauhinien-Arten wachsen als immergrüne oder laubabwerfende Sträucher, Bäume oder Lianen. Sie werden auch Orchideenbäume genannt. Diese Bezeichnung verdanken sie ihren schönen, an Orchideen erinnerden Blüten. Zum Artenverzeichnis >>
Zurück zum Anfang
Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann. Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen