Pflanzenlexikon Pflanzenlexikon Pflanzenlexikon

Die Flora der Welt von A bis Z

Wissenschaftliche Bezeichnung von Ap bis Ar

Pflanzenlexikon: Wissenschaftlichen Namen und Bezeichnungen mit dem Anfangsbuchstaben Ap bis Ar

Aphyllanthes monspeliensis (Binsenlilie)
Die Binsenlilie wird auch Blaue Binse genannt und gehört zur Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae). Ihr Verbreitungsgebiet erstreckt sich Südfrankreich über die Iberische Haldinsel bis nach Nordafrika. Die Blätter sind sehr schmal, grasähnlich. Die zwittrigen Blüten stehen einzeln an langen Stielen und besitzen 6 blaue Blütenhüllblätter.
Binsenlilie (Aphyllanthes  monspeliensis)
Apios americana (en: Groundnut)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
 
Apium (Sellerie)
Pflanzengattung in der Familie der Doldenblütler (Apiaceae). Zum Artenverzeichnis >>
Echter Sellerie (Apium graveolens)
Aplectrum hyemale (en: Putty-root)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
 
Apocynum androsaemifolium (en: Spreading Dogbane)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
 
Apocynum cannabinum (en: Indian Hemp)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
 
Apocynum sibiricum (en: Clasping Dogbane)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
 
Aposeris foetida (Hainsalat)
Der Hainsalat wird auch Stinksalat oder Stink-Lattich genannt und gehört zur Familie der Korbblütler (Asteraceae). In ihrem Aussehen ähnelt die Pflanze dem Löwenzahn. Sie kommt in nicht zu trockenen Bergmischwäldern in den Alpen vor. Den Namen verdankt sie ihrem unangenehm riechenden Milchsaft.
Hainsalat (Aposeris foetida)
Aquilegia (Akeleien)
Pflanzengattung in der Familie der Doldenblütler (Apiaceae). Zum Artenverzeichnis >>
Gemeine Akelei (Aquilegia vulgaris)
Arabidopsis lyrata (en: Lyre-leaved Rock Cress)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
 
Arabidopsis thaliana (en: Mouse-ear Cress)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
 
Arabis (Gänsekressen)
Pflanzengattung in der Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae). Zum Artenverzeichnis >>
Ungarische Gänsekresse (Arabis procurrens)
Arachis hypogaea (Erdnuss)
Die Erdnuss wird auch Aschanti-, Arachis-, Kamerunnuss genannt. Sie ist eine bis zu 60 cm hohe, buschige Pflanze. Reife Erdnüsse können roh, geröstet oder gekocht verzehrt werden. Erdnüsse erreichen erst nach einer Röstung den uns bekannten Geschmack, ungeröstet schmecken sie wie Bohnen. (mehr Infos)
Erdnuss (Arachis hypogaea)
Arachis pintoi (pt: Amendoim-forrageiro)
Arachis pintoi ist heimisch in Brasilien und wird mittlerweile in den feuchten Tropen und Subtropfen als Futterpflanze angebaut, insbesondere als eiweißreiches Geflügelfutter. Die Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 50 cm.
Amendoim-forrageiro (Arachis pintoi)
Aralia elata (Japanische Aralie)
Die Japanische Aralie wird auch Japanischer Angelikabaum oder Teufelskrückstock genannt, ist ein sommergrüner Strauch oder Baum und kann eine Wuchshöhe von bis zu 10 m erreichen. Die gefiederten Blätter sind wechelständig und werden bis zu 80 cm lang. Der Blütenstand setzt sich aus mehreren Teildolden mit vielen kleinen weißen Blüten zusammen.
Japanische Aralie (Aralia elata)
Aralia hispida (en: Bristly Sarsaparilla)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
 
Aralia nudicaulis (en: Wild Sarsaparilla)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
 
Aralia racemosa (Amerikanische Narde)
In ihrer nordamerikanischen Heimat wurde die Aralia-Wurzel von Kräutersammlern und Eklektikern als Mittel gegen Erkrankungen der Lunge sowie bei Frauenleiden angewandt. Weiterlesen bei A.Vogel. Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
Amerikanische Narde (Aralia racemosa)
Araucaria heterophylla (Zimmertanne)
Die Zimmertanne wird auch Norfolk-Tanne genannt und wächst als immergrüner Baum mit konischer Form. Sie erreicht Wuchshöhen von 50-70 m. Als Zimmerpflanze bleibt sie erheblich kleiner.
Zimmertanne (Araucaria heterophylla)
Arbutus unedo (Westlicher Erdbeerbaum)
Der Westliche Erdbeerbaum erreicht in der Regel eine Wuchshöhe von 3 bis 6 m. Die glänzend dunkelgrünen, gestielten Blätter stehen wechselständig und werden bis 11 cm lang und 4 cm breit. Die Blüten sind weiß bis hellrosa und glöckchenförmig, die Früchte gleichen Erdbeeren. Sie werden in Portugal zu einem für die Region typischen klaren Schnaps namens Medronho verarbeitet.
Westlicher Erdbeerbaum (Arbutus unedo)
Arceuthobium pusillum (en: Eastern Dwarf Mistletoe)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
 
Arctium (Kletten)
Pflanzengattung in der Familie der Korbblütler (Asteraceae), Unterfamilie der Carduoideae. Zum Artenverzeichnis >>
Große Klette (Arctium lappa)
Arctostaphylos (Bärentrauben)
Pflanzengattung in der Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae), Unterfamilie Arbutoideae. Zum Artenverzeichnis >>
Alpen-Bärentraube (Arctostaphylos alpinus)
Areca catechu (Betelpalme)
Betelpalmen werden auch Arekapalmen, Catechu-Palme oder Pinang genannt. Die Palme wird bis zu 30 m hoch und besitzt einen schlanken Stamm, der zuerst grünen, später grau gefärbt ist. In Indien und im südostasiatischen Raum gilt die Betelnuss als Heil- und Genussmittel. (mehr Infos
Betelpalme (Areca catechu)
Arenaria (Sandkräuter)
Pflanzengattung in der Familie der Nelkengewächse (Caryophyllaceae). Die Sandkräuter-Arten sind ein-, zweijährige oder ausdauernde krautige Pflanzen. Zum Artenverzeichnis >>
Zweiblütiges Sandkraut (Arenaria biflora)
Arethusa bulbosa (en: Dragon's Mouth)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
 
Argania spinosa (Arganbaum)
Der Arganbaum wird auch Arganie oder Eisenholzbaum genannt, gehört zur Familie der Sapotengewächse (Sapotaceae) und ist endemisch im südwestlichen Marokko. Er erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 10 m und besitzt eine weit ausladende Krone. In seiner Heimat wird er seit Jahrhunderten zur Ölgewinnung angebaut. Arganöl ist leicht rötlich und hat einen walnussartigen Geschmack.
Arganbaum (Argania spinosa)
Argemone mexicana (Mexikanischer Stachelmohn)
Der einjährige Mexikanische Stachelmohn erreicht eine Wuchshöhe von 25-100. Die graugrünen Blätter sind kahl, buchtig fiederspaltig, am Rand und auf den Adern befinden sich Stacheln. Die 4-7 cm großen sind gelb bis orange gefärbt.
Mexikanischer Stachelmohn (Argemone mexicana)
Argyranthemum (Margariten)
Pflanzengattung in der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Zum Artenverzeichnis >>
Strauchmargerite (Argyranthemum frutescens)
Arisaema dracontium (en: Green Dragon)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
 
Arisaema triphyllum (en: Jack-in-the-Pulpit)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
 
Aristolochia clematitis (Osterluzei)
Die Osterluzei gehört zu den uralten Heilpflanzen, die schon von den alten Ägyptern und später von Hippokrates, Theophrast, Dioskurides und Plinius angewandt wurde. Weiterlesen bei A.Vogel
Osterluzei (Aristolochia clematitis)
Armeria (Grasnelken)
Pflanzengattung in der Familie der Bleiwurzgewächse (Plumbaginaceae). Zum Artenverzeichnis >>
Sand-Grasnelke (Armeria maritima)
Armoracia rusticana (Gewöhnlicher Meerrettich)
Meerrettich erreicht eine Wuchshöhe zwischen 40 und 150 cm. Die Pflanze mit sehr langen, mehrköpfigen und robusten Wurzel, besitzt langgestielte, gekerbte Blätter und bildet später den Blühschaft aus. Meerrettich trägt weiße, rispenförmig angeordnete Blüten und Früchte in Schötchen-Form. (mehr Infos)
Gewöhnlicher Meerrettich (Armoracia rusticana)
Arnica montana (Arnika)
Arnika wird auch Bergwohlverleih, Fallkraut, Johannisblume, Kraftwurz, Sankt-Luzianskraut, Stichwurzel, Tabakblume, Wohlverleih oder Wundkraut genannt. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Arnika (Arnica montana)
Arnoglossum plantagineum (en: Tuberous Indian Plantain)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
 
Arnoglossum reniforme (en: Great Indian Plantain)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
 
Aronia (Apfelbeeren)
Die Apfelbeeren gehören zu den Kernobstgewächsen (Pyrinae). Die Pflanzen wachsen als Sträucher und werden bis zu 2 m hoch. Ab Mai erscheinen 1 bis 1,5 cm große, cremeweiße, weißdornähnliche Blüten. Bis zu 20 Einzelblüten sind zu doldenartigen Blütenständen zusammengefasst. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa)
Aronia melanocarpa (en: Black Chokeberry)
Steckbrief in englisch bei Minnesota Wildflowers
 
Artemisia
Pflanzengattung Artemisia in der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Zum Artenverzeichnis >>
Eberraute (Artemisia abrotanum)
Artocarpus altilis (Brotfruchtbaum)
Der Brotfruchtbaum ist ein tropischer, immergrüner und breitkroniger Baum. Er kann eine Höhe bis zu 20 Meter erreichen. Der Durchmesser des graubraunen Stammes erreicht 60 - 120 cm. Artocarpus altilis stammt aus dem pazifischen Raum und Indonesien. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Brotfruchtbaum (Artocarpus altilis)
Artocarpus heterophyllus (Jackfruchtbaum)
Die Jackfrucht wird auch als Nangka bezeichnet. Die größte Frucht ist unbestritten der Kürbis, die größte auf einem Baum wachsende Frucht ist jedoch die Jackfrucht. Jackfruchtbäume werden 10 bis 25 m hoch. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Jackfruchtbaum (Artocarpus heterophyllus)
Arum maculatum (Gefleckter Aronstab)
Der Gefleckte Aronstab ist in der gemäßigten Zone Europas weit verbreitet und ist in allen Pflanzenteilen stark giftig. In der Homöopathie wird er z.B. bei Erkrankungen der Atemwege eingesetzt.
Gefleckter Aronstab (Arum maculatum)
Arum purpureospathum
Arum purpureospathum ist eine ausdauernde Knollenpflanze, die Wuchshöhen von 35-45 cm erreicht. Sie ist auf der Insel Kreta endemisch. Der Blütenstand ist 6,5-8 cm lang und riecht nach Pferdemist. Die Pflanze steht in Griechenland auf der Liste der gefährdeten Arten.
Arum purpureospathum
Aruncus aethusifolius (Zwerg-Geißbart)
Der Zwerg-Geißbart ist in Korea und Japan beheimatet. Die Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 25 bis 30 cm . Sie bevorzugt einen frischen bis feuchten und humosen Boden in absonniger bis schattiger Lage.
Zwerg-Geißbart (Aruncus aethusifolius)
Aruncus dioicus (Wald-Geißbart)
Der Wald-Geißbart ist in Europa, Nordamerika und Ostasien beheimatet. Die Pflanze wird 120 bis 150 cm hoch und über 100 cm breit. Sie bevorzugt einen frischen bis feuchten und nährstoffreichen Boden in absonniger bis schattiger Lage.
Wald-Geißbart (Aruncus dioicus)
Zurück zum Anfang
Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann. Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen