Pflanzenlexikon Pflanzenlexikon Pflanzenlexikon

Die Flora der Welt von A bis Z

Quercus (Eichen)

Pflanzenlexikon: Artenverzeichnis der Pflanzengattung Eichen (Quercus) in der Familie der Buchengewächse (Fagaceae).

Allgemeines:

Die Gattung Quercus wurde 1753 durch Carl von Linné aufgestellt und umfasst 400 bis 600 Arten. Die Quercus-Arten wachsen als laubabwerfende oder immergrüne Bäume, selten als Sträucher. Eichen-Arten sind einhäusig getrenntgeschlechtig (monözisch). Die Gattung besteht aus den Untergattungen Quercus und Cyclobalanopsis.
Laubblätter: einfach, wechselständig oder spiralig stehend, meist in Blattstiel und Blattspreite gegliedert, Blattspreiten gelappt oder ungelappt, Blattränder glatt oder gezähnt.
Blüten: männlichen in hängenden Blütenständen (Kätzchen), weiblichen bestehen aus meist drei (bis sechs) Fruchtblätter und Stempel.
Früchte: Nussfrucht, Eichel.

Quercus robur
Quercus acutissima Carruth. (Seidenraupen-Eiche, Japanische Kastanien-Eiche)
Heimat: Korea, Japan, China, Himalaja; Baum: laubabwerfend, Krone rund bis pyramidenförmig; Wuchshöhe: bis 30 m; Blütezeit: März-April, Fruchtreife September-Oktober des Folgejahres. Ausführliches Pflanzenportrait in englisch als PDF
Seidenraupen-Eiche (Quercus acutissima)
Quercus alba L. (Amerikanische Weiß-Eiche)
Heimat: östliches Nordamerika; Baum laubabwerfend, in Höhenlagen strauchförmig; Wuchshöhe: bis 25 m; Blütezeit: März-Mai, Fruchtreife im gleichen Jahr. Ausführliches Pflanzenportrait in englisch als PDF
Amerikanische Weiß-Eiche (Quercus alba)
Quercus alnifolia Poech (Erlenblättrige Eiche)
Vorkommen: endemisch auf Zypern; Pflanze: Strauch oder kleiner Baum; Wuchshöhe: bis 10 m; Hinweis: gesetzlich geschützt. Ausführliches Pflanzenportrait in englisch als PDF
Erlenblättrige Eiche (Quercus alnifolia)
Quercus bicolor Willd. (Zweifarbige Eiche)
Heimat: nordöstliche USA, Provinz Québec (Kanada); Baum: laubabwerfend, Blätter auf der Oberseite dunkelgrün, Unterseite erscheint aufgrund dichter Behaarung silbrigweiß; Wuchshöhe: 12-26 m. Ausführliches Pflanzenportrait in englisch als PDF
Zweifarbige Eiche (Quercus bicolor)
Quercus cerris L. (Zerr-Eiche)
Vorkommen: Südfrankreich, Italien, Südosteuropa, Balkanhalbinsel bis zum Schwarzen Meeres; Pflanze: Baum oder Strauch, breite Krone; Wuchshöhe: bis 20 (35) m; Blütezeit: Mai, Fruchtreife im Folgejahr September-Oktober. Artensteckbrief bei Info Flora, Pflegeanleitung Zerreiche als Bonsai (PDF)
Zerr-Eiche (Quercus cerris)
Quercus dalechampii Ten. (Dalechamp-Eiche)
Vorkommen: Süditalien bis westliches Kleinasien; Baum: laubabwerfend, ungerelmäßige Krone; Wuchshöhe: bis 30 m; in verschiedenen Varietäten vorkommend. Ausführliches Pflanzenportrait mit Bildern als PDF.
 
Quercus frainetto Ten. (Ungarische Eiche)
Syn.: Quercus conferta Kit., Quercus hungarica Hubeny; Vorkommen: Süd-Italien bis Balkan, Türkei, Rumänien, Ungarn; Baum: idR laubabwerfend, teils auch im Winter belaubt, breite ovale Krone; Wuchhöhe: bis 20 m. Ausführliches Pflanzenportrait mit Bildern als PDF.
Ungarische Eiche (Quercus frainetto)
Quercus ilix L. (Stein-Eiche, Grün-Eiche)
Heimat: Mittelmeergebiet, Portugal bis Türkei, Marokko bis Tunesien; Pflanze: Baum oder Strauch, immergrün, Krone breit gewölbt, oft mehrstämmig; Wuchshöhe: 5-20 (30) m; Stammdurchmesser: bis 140 cm; Blütezeit: April-Mai; 2 Unterarten: subsp. ilex und subsp. rotundifolia (Lam.) O. Schwarz ex Tab. Morais.
Stein-Eiche (Quercus ilix)
Quercus petraea (Mattuschka) Lieblein (Traubeneiche, Wintereiche)
Syn: Quercus sessilis Ehrh., Quercus sessiliflora Salib. Die Trauben-Eiche war Baum des Jahres 2014 und kann über 1.000 Jahre alt werden. Ausführliches Pflanzenportrait mit Bildern als PDF.
Traubeneiche (Quercus petraea)
Quercus polycarpa Schur (Siebenbürgische Eiche, Dschoroch-Eiche)
Syn. für Quercus petraea subsp. iberica (Steven ex M.Bieb.) Krassiln. Ausführliches Pflanzenportrait mit Bildern als PDF.
Siebenbürgische Eiche (Quercus polycarpa)
Quercus robur (Stieleiche)
Die Stieleiche wird auch Sommereiche oder Deutsche Eiche genannt. Die als Eichel bekannte Frucht wird bis zu 3 cm lang und sitzt auf einem Fruchtbecher auf. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Stieleiche (Quercus robur)
Quercus virgiliana (Ten.) Ten. (Italienische Eiche)
Syn. für Quercus pubescens Willd. Ausführliches Pflanzenportrait mit Bildern als PDF.
Italienische Eiche (Quercus virgiliana)
Broschüren und Aufsätze:
Untersuchung der genetischen Ausstattung der Eiche verschiedener Herkünfte mit Hinblick auf Klimawandel PDF (2 Seiten)
Flaum- und Zerr-Eiche in Brandenburg – Alternative Baumarten im Klimawandel? PDF (14 Seiten)
Förderung der Eiche - Eichenwälder in der Schweiz PDF (104 Seiten)
Eichensterben von Korkeiche und Steineiche in Portugal PDF
Das Holz der Eiche - Eigenschaften und Verwendung PDF (12 Seiten)
 
Weitere Arten:
Ausführliche Auflistung der Arten bei PlantList
 
Zurück zum Anfang
Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann. Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen