Pflanzenlexikon Pflanzenlexikon Pflanzenlexikon

Die Flora der Welt von A bis Z

Gentiana (Enziane)

Pflanzenlexikon: Artenverzeichnis der Pflanzengattung Enziane (Gentiana) in der Familie der Enziangewächse (Gentianaceae).

Allgemeines:

Die Gattung Gentiana wurde wurde 1753 durch Carl von Linné aufgestellt, sie umfasst 300-500 Arten (je nach Quelle). Die Enziane-Arten sind ein- bis zweijährige oder ausdauernde krautige Pflanzen. Einige Arten werden zu Enzian (Schnaps) gebrannt, als Heilmitteln genutzt oder als Zierpflanzen verwendet.

 
Gentiana acaulis L. (Kochscher Enzian, Kocha Enzian)
Pflanze: ausdauernd; Vorkommen: Alpen, Cevennen, Pyrenäen; Wuchshöhe: bis 10 cm ; Blütezeit: Mai-August; Verwendung: Zierpflanze; Verwechslungsart: Clusius-Enzian (Gentiana clusii).
Kochscher Enzian (G. acaulis)
Gentiana asclepiadea (Schwalbenwurz Enzian)
Die Schwalbenwurz Enzian ist ist in Mittel- und Südeuropa beheimatet und häuptsächlich in der montanen Stufe verbreitet. Die Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 30 bis 30 cm. Von August bis Oktober erscheinen ihre prachtvollen blauen Blüten. Sie ist die einzige waldbewohnende Enzianart, bevorzugt halbschattige Lagen und gedeiht auf Böden mittlerer Feuchte, die leicht basisch und weder besonders mager noch nährstoffreich sind. waldbewohnende Enzianart.
Schwalbenwurz Enzian (Gentiana asclepiadea)
Gentiana clusii E.P.Perrier & Songeon (Clusius-Enzian)
Pflanze: ausdauernd; Vorkommen: Alpen und Alpenvorland, Karpaten, Schwarzwald (Deutschland); Wuchshöhe: 5-15 cm; Blütezeit: Mai-August; Verwendung: Zierpflanze; Verwechslungsart: Kochscher Enzian (G. acaulis).
Clusius-Enzian (Gentiana clusii)
Gentiana lutea L. (Gelber Enzian)
Der Gelbe Enzian wächst vorwiegend auf Wiesen der höheren Gebirge. Arzneilich wird die Wurzel als Bittermittel verwendet, z.B. als appetitanregender Magenbitter. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Gelber Enzian (Gentiana lutea)
Gentiana pneumonanthe L. (Lungen-Enzian)
Der etwa 40 cm hohe, mehrjährige Lungenenzian braucht ausgesprochen sonnige Standorte auf mäßig sauren Feuchtwiesen. Seine 4 bis 5 cm langen tiefblauen, trichterförmigen Blüten öffnen sich von Juli bis September. Eine Schmetterlingsart, der Kleine Moorbläuling, ist in seiner Entwicklung gänzlich vom Lungenenzian abhängig. Seine Raupen fressen ausschließlich von den Lungenenzian-Blüten. (Quelle: Naturschutzbund Österreich)
Lungen-Enzian (Gentiana pneumonanthe)
Weitere Arten:
Ausführliche Auflistung der Arten bei PlantList
 
Zurück zum Anfang
Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann. Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen