Pflanzenlexikon Pflanzenlexikon Pflanzenlexikon

Die Flora der Welt von A bis Z

Epilobium (Weidenröschen)

Pflanzenlexikon: Artenverzeichnis der Pflanzengattung Weidenröschen (Epilobium) in der Familie der Nachtkerzengewächse (Onagraceae).

Allgemeines:

Die Gattung Epilobium wurde durch Carl von Linné aufgestellt, sie umfasst ca. 190 Arten. Die Weidenröschen-Arten sind einjährige bis ausdauernde krautige Pflanzen, selten auch Halbsträucher. Einige Arten neigen zur Bastardbildung (Hybride). Die jungen Triebe aller Weidenröschenarten können als Gemüse verwendet werden.

 
Epilobium angustifolium L. (Schmalblättriges Weidenröschen)
Das Schmalblättrige Weidenröschen wird aufgrund des hohen Gehaltes an Tanninen als Heilmittel bei Entzündungen und leichten Verbrennungen eingesetzt.
Schmalblättriges Weidenröschen (Epilobium angustifolium)
Epilobium dodonaei Vill. (Rosmarin-Weidenröschen)
Syn.: Chamaenerion dodonaei Kost.; Verbreitung: Eurasien; Wuchshöhe: 50-110 cm; Blütezeit: Juli-August.
Rosmarin-Weidenröschen (Epilobium dodonaei)
Epilobium hirsutum L. (Rauhaariges Weidenröschen, Zottiges Weidenröschen)
Wuchshöhe: 10-180 (250) cm; Blütezeit: Juli-September; Chromosomenzahl: 2n = 36; Verwendung: Stickstoffanzeiger, Zierpflanze.
Rauhaariges Weidenröschen (Epilobium hirsutum)
Epilobium montanum L. (Berg-Weidenröschen)
Verbreitung: Südwesteuropa bis Sibirien; Wuchshöhe: 10-80 cm; Blütezeit Juni-September.
Berg-Weidenröschen (Epilobium montanum)
Epilobium palustre L. (Sumpf-Weidenröschen)
Vorkommen: auf Nordhalbkugel weit verbreitet; Wuchshöhe 5-70 cm; Blütezeit JUli-September, Chromosomenzahl: 2n = 36.
Sumpf-Weidenröschen (Epilobium palustre)
Weitere Arten:
Ausführliche Auflistung der Arten bei PlantList
 
Zurück zum Anfang
Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann. Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen