Pflanzenlexikon Pflanzenlexikon Pflanzenlexikon

Die Flora der Welt von A bis Z

Bäume und Sträucher A

Baumlexikon: Bäume und Sträucher mit Anfangsbuchstabe A vom Abachi-Baum bis zur Alpen-Johannisbeere, Beschreibung und Bilder.

Abachi-Baum (Triplochiton scleroxylon)
Familie: Malvengewächse (Malvaceae); Vorkommen: Afrika. Der Abachi ist ein schnellwüchsiger Baum, dessen Stamm einen Durchmesser von bis zu 2 m und eine Höhe von über 30 m erreichen kann. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Abachi-Baum (Triplochiton scleroxylon)
Abendländischer Lebensbaum (Thuja occidentalis)
Familie: Zypressengewächse (Cupressaceae). Der Abendländische Lebensbaum stammt aus Nordamerika und Kanada. Er kann eine Wuchshöhe von etwa 20 m (in Einzelfällen über 30 m) erreichen. Die Zapfen sind gelb und bilden sich oft reichlich. Der Flachwurzler liebt kalkhaltige Böden und ist damit für die Gartengestaltung bestens zu gebrauchen.
Lebensbäume (Thuja occidentalis)
Acaí (Euterpe oleracea)
Familie: Palmengewächse (Arecaceae). Die Kohlpalme wird auch Jucara-Palme, Assaipalme oder Açaí genannt. In der Küche werden sowohl die Früchte als auch die Palmherzen genutzt. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Açaí (Euterpe oleracea)
Acerola (Malpighia glabra)
Familie: Malpighiengewächse (Malpighiaceae). Die Acerola wird auch auch Acerolakirsche, Ahornkirsche, Antillenkirsche, Westindische Kirsche oder Jamaika-Kirsche genannt. Sie stammt ursprünglich aus Zentralamerika und Brasilien. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Acerola (Malpighia glabra)
Afrikanischer Affenbrotbaum (Adansonia digitata)
Der Afrikanische Affenbrotbaum wird auch Afrikanischer Baobab genannt. Er besitzt die Fähigkeit zur Wasserspeicherung und kann so auch längere Trockenheit überleben. In der afrikanischen Volksmedizin findet nahezu jeder Teil des Affenbrotbaums Verwendung. Das Fruchtfleisch ist reich an Vitamin C, B und Kalzium.
Afrikanischer Affenbrotbaum (Adansonia digitata)
Afrikanischer Faulbaum (Rhamnus prinoides)
Der Afrikanische Faulbaum wird in Äthiopien Gesho genannt. Er ist auch durch seine Afrikaans-Namen "blinkblaar", in Bezug auf seine glänzende Blätter, bekannt. Bilder und ausführliche Beschreibung >>
Afrikanischer Faulbaum (Rhamnus prinoides)
Alpen-Johannisbeere (Ribes alpinum)
Vorkommen: Eurasien, Verbreitungskarte; Pflanze: sommergrüner Strauch ohne Dornen, zweihäusig getrenntgeschlechtlich diözisch, Nanophanerophyt; Wuchshöhe: bis 250 cm; Blütezeit: April-Mai; Früchte: scharlachrot, mit recht wenig Geschmack.
Alpen-Johannisbeere (Ribes alpinum)
Zurück zum Anfang
Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann. Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen