Pflanzenlexikon

Die Flora der Welt von A bis Z

Ananassalbei (Salvia elegans)

Inhaltsverzeichnis:

Salvia elegans Vahl

Ananassalbei (Salvia elegans)
Urheber/Quelle/Lizenz:
Herbythyme, Wikimedia, CC BY-SA 3.0

Systematik:

Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida), Asteriden
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
Gattung: Salbei (Salvia)

Video - Ananassalbei (Salvia elegans)

Der Ananassalbei wird auch Honigmelonensalbei genannt.

Vorkommen und Herkunft

Diese Salbeiart stammt aus Mexiko und Guatemala.

Die Pflanze:

Ananassalbei ist eine üppig wuchernde Staude, die meist nur 60 bis 90 (max 180) cm hoch wird. Die weichen, flaumigen Blätter verströmen einen Ananasgeruch. Sie sind gegenständig, behaart, besitzen einen gesägten Blattrand und werden 5 bis 10 cm lang.

An einem günstigen Standort treibt die Pflanze im Spätsommer (Juli bis August) schlanke Ähren mit prächtigen, röhrenförmigen, roten und zwittrige Blüten. Jeweils vier Blüten sitzen in Wirteln zusammen. Diese sind essbar. Der Ananassalbei ist nicht winterhart, kann jedoch als Kübelpflanze frostfrei überwintert werden.

Verwendung

Aus den Blättern kann mit anderen Kräutern ein Tee gebrüht werden, doch verlieren sie ihr Ananasaroma und geben dem Tee eine leicht herbe Note. 1 gehäufter EL Blätter mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen.

Die geruchlosen jungen Blüten sind eine schöne Beigabe zu Salaten und schmecken süß. Ebenso kann man sie als Gewürz zu süßen und salzigen Speisen benutzen. Diei Blätter sind ebenfalls essbar und können in heißem Wasser eingeweicht werden, um einen Kräutertee, oder Marmelade zu machen.

Die Blätter und Blüten werden auch als Duftpflanzen für Potpourris und Duftsträuße verwendet. Sie werden auch bei der Herstellung von Parfüm verwendet.

Anbau

Ananassalbei verträgt Halbschatten und wächst üppig bei feuchter Wärme. Für sein Wachstum braucht er einen nahrhaften Boden und viel Wasser. Die Pflanze gedeiht hervorragend in Blumenkästen oder Kübeln. Um eine buschige Form zu erreichen müssen die Pflanzen öfters zurückgeschnitten werden.

Inhaltsstoffe:

Ätherische Öle, Saponine, Vitamine

Medizinische Anwendung:

  • In der mexikanischen Volksmedizin wird Ananassalbei insbesondere für die Behandlung von Angstzuständen und auch zur Senkung des Blutdrucks verwendet.
Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann. Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen