Die Pflanzen der Welt von A bis Z

Kräuter, Gewürze & Heilpflanzen

Kräuter, Heilpflanzen und Gewürze mit Anfangsbuchstabe W

Anfangsbuchstabe A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V > W X Y Z

Name

Bild

Allgemeine Informationen

Wachholder (Juniperus communis) Bild: www.wikipedia.org Wachholder Der deutsche Name Wachholder stammt von den altdeutschen Worten wauhal = lebensfrisch, munter und Der = Baum. (mehr Infos)
Wald-Akelei (Aquilegia vulgaris) Bild: www.wikipedia.org Akelei Die Gemeine Akelei wird auch Wald-Akelei oder Adlerblume genannt. Die Akelei zählte im Mittelalter in Europa zu den bekannten Heilmitteln. (mehr Infos)
Waldbeere (Vaccinium myrtillus) Heidelbeere Die Heidelbeeren stammen ursprünglich aus Nordamerika und werden auch Blaubeeren genannt. Bereits Hildegard von Bingen hat die Heilwirkung der Frucht beschrieben. (mehr Infos)
Wald-Erdbeere (Fragaria vesca) Wald-Erdbeere (Fragaria vesca) Die Walderdbeere ist eine sehr alte Heilpflanze, bereits in den Schriften der Äbtissin Hildegard von Bingen (1098 - 1179) wurde sie erwähnt. Sie wird auch Erbelkraut oder Rotbeere genannt und ist nicht die Urform der heutigen Gartenerdbeere. (mehr Infos)
Waldmeister (Galium odoratum) Waldmeister (Galium odoratum) Der Waldmeister wird auch Maikraut oder Duft-Labkraut genannt. Neben Cumaringlycosid enthalt der Waldmeister Asperulosid, Bitterstoffe und Gerbstoffe. (mehr Infos)
Wallwurz (Sýmphytum) Bild: www.wikipedia.org Beinwell Beinwell wird umgangssprachlich auch Wallwurz, Hälwurzel und Schwarzwurz genannt. Die Blätter werden als Würze für Salat und auch zu Gemüse verarbeitet. (mehr Infos)
Weißbeerige Mistel (Viscum album) Weißbeerige Mistel Die Weißbeerige Mistel ist ein rundlicher, weitverästelter und immergrüner Schmarotzerbusch auf Nadelhölzern und Laubbäumen von bis zu 80 cm Größe. Kaum eine Pflanze ist von so vielen Legenden und Mythen umrankt und gleichzeitig botanisch und medizinisch so interessant. (mehr Infos)
Weißdorn (Crataegus) Bild: www.wikipedia.org Weißdorn Der Weißdorn wird auch Hagedorn, Rotdorn, Mehlbeerbaum, Mehlbeere, Mehldorn, Wibelken, Wubbelken und Zaundorn genannt. (mehr Infos)
Weiße Malve (Althaea officinalis) Bild: www.wikipedia.org Eibisch Der Echte Eibisch wird auch Samtapfel oder Weiße Malve genannt, Der botanische Name "althaea" leitet sich von dem griechischen Wort "altho" ab und bedeutet soviel wie heilen. (mehr Infos)
Weißer Andorn (Marrubium vulgare) Bild: www.wikipedia.org Andorn Der Andorn wird auch Mutterkraut, Mariennessel, Berghopfen, Mauer-Andorn oder Weißer Andorn genannt. Obwohl in ganz Europa verbreitet, ist er heute nur noch selten und vom Aussterben bedroht. (mehr Infos)
Weißer Germer (Veratrum album) Bild: www.wikipedia.org veratrum album Der Weiße Germer wird auch Nieswurz, Lauswurz oder Lauskraut genannt. Die Pflanze ist stark giftig. In der homöopathischen Notfallmedizin findet sie ua als Angstlösemittel mit beruhigender Wirkung Verwendung. (mehr Infos)
Weißer Pfeffer (Piper nigrum) Bild: www.wikipedia.org Pfeffer Die ursprügliche Heimat des Pfeffer-Strauches sind die feuchtwarmen Monsunwälder Asiens. Seit uralter Zeit nimmt man Pfeffer zum Würzen von Speisen. (mehr Infos)
Wermut (Artemisia absinthium) Bild: www.wikipedia.org Wermut Wermut wird auch Grabkraut, Magenkraut, Bittere Beifuß, Alsem oder Absinth genannt. Er wird in der Naturheilkunde seit dem Mittelalter wie ein Allheilmittel verwendet. (mehr Infos)
Wiesenklee (Trifolium pratense) Wiesenklee Der Wiesenklee wird auch Rot-Klee genannt, In der Volksmedizin gilt die Abkochung von Blüten als altes Heilmittel gegen Durchfall, Bronchitis und Magenkatarrh. (mehr Infos)
Wildes Stiefmütterchen (Viola tricolor) Wildes Stiefmütterchen Das Wilde Stiefmütterchen wird auch Feldstiefmütterchen genannt. Seine Blüten sind eßbar und haben einen kampferähnlichen Geschmack. Der Name "tricolor" kommt aus dem latainischen und bedeutet "dreifarbig",  weil das Stiefmütterchen in der Natur in drei Farben vorkommt: gelb, weiß und violett. (mehr Infos)
Winterzwiebel (Allium fistulosum) Allium fistulosum Frühlings- oder Winterzwiebeln haben einen langen Lauchstängel, an dem ein kleine silberweiße Zwiebel sitzt. Sie eignen sich mit ihrem mildwürzigen Aroma sehr gut für Salate, Eierspeisen und Suppen. (mehr Infos)
Wunderblume (Mirabilis jalapa)
www.wikipedia.org
Wunderblume Die Bezeichnung Wunderblume geht wohl auf den Umstand zurück, dass an einer Wunderblume gleichzeitig unterschiedliche Blütenfarben auftreten können. (mehr Infos)
Anfangsbuchstabe U zurück hoch vor Anfangsbuchstabe Y
Hinweis:

Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte keinen Ersatz für eine medizinische Beratung und Behandlung durch einen Arzt darstellen.

Kontakt | Impressum | Disclaimer | | ©2011-2014 Kornelia Duwe | Design by Sascha Geng