Die Pflanzen der Welt von A bis Z

Apfelbeeren (Aronia)

Bilder zum Vergrößern sowie zur Lizenz- und/oder Urheberangabe anklicken.

Aronia
Klasse:
Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Ordnung:
Rosenartige (Rosales)
Familie:
Rosengewächse (Rosaceae)
Gattung:
Apfelbeeren (Aronia)
Aroniafrüchte (Aronia melanocarpa) Apfelbeere

Apfelbeere (Aronia)

Die Apfelbeeren gehören zu den Kernobstgewächsen (Pyrinae).

Vorkommen & Herkunft:

Die Apfelbeere stammt ursprünglich aus dem Osten Nordamerikas.

Die Merkmale der Pflanze:

Die Pflanzen wachsen als Sträucher und werden bis zu 2 m hoch. Ab Mai erscheinen 1 bis 1,5 cm große, cremeweiße, weißdornähnliche Blüten. Bis zu 20 Einzelblüten sind zu doldenartigen Blütenständen zusammengefasst. Der Blütenflor dauert etwa. zehn Tage.

Bei den sich aus den Blüten bildenden, rundlichen, violettschwarzen Früchten handelt sich um kleine Apfelfrüchte, welche denen der Eberesche sehr ähnlich sind. Sie sind erbsengroß, häufig wachsartig und können ab Mitte August bis Oktober geerntet werden.

Anbau:

Die Apfelbeere  gedeiht gut auf feuchten und sauren Standorten, kommt aber auch mit trockeneren Standorten zurecht. Da die Apfelbeere selbstfruchtbar ist, reicht eine einzelne Pflanze im Garten zur Fruchtbildung aus.

Inhaltsstoffe:

Wegen seiner gesundheitsfördernden Wirkungen zählt die Aronia genau wie der Weißdorn, die Berberitze oder der Sanddorn zu den wichtigen Heilpflanzen. Sie zeichnen sich besonders durch ihren hohen Anthocyangehalt aus, der sie für die Lebensmittelindustrie als natürlicher Farbstofflieferant so begehrenswert macht.

Besonders hoch ist auch der Gehalt an Vitaminen und Mineralien.

Verwendung in der Küche:

Die Früchte wie auch der Saft schmecken süß-säuerlich-herb, etwas wie rohe Heidelbeeren. Auffallend ist der stark färbende Fruchtsaft. Dieser Farbstoff (Anthocyan) wird als Lebensmittelfarbstoff genutzt.

Die Früchte können ebenso wie Holunder verarbeitet werden, z.B. Saft herstellen, Gelee und Marmelade kochen.

Bei Zimmertemperatur sind die Apfelbeeren bis zu zwei Wochen lagerfähig.

Das Gehölz zählt zu den Bienenweidepflanzen.

Arten:

  • Kahle Apfelbeere (Aronia arbutifolia)
  • Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa)
  • Aronia × prunifolia: Hybride aus A. arbutifolia und A. melanocarpa.

Medizinische Anwendung:

  • Die Aronia wirkt vor allem prophylaktisch bei Krebs, vor allem bei Dickdarmkrebs.
  • In der Volksheilkunde wird die Aronia als Mittel gegen Bluthochdruck eingesetzt.
  • Schwangere verwenden die Aronia auch gegen das Schwangerschaftserbrechen.
Zurück zurück hoch vor Eberraute (Artemisia abrotanum)
Hinweis:

Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Inhalte dieser Seite stellen keinen Ersatz für eine medizinische Beratung und Behandlung durch einen Arzt dar. Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kontakt | Impressum | Disclaimer | | ©2011-2014 Kornelia Duwe | Design by Sascha Geng