Die Pflanzen der Welt von A bis Z

Bärentrauben (Arctostaphylos)

Bilder zum Vergrößern sowie zur Quellen- und Lizenzangabe anklicken.

Arctostaphylos alpina
Klasse:
Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Ordnung:
Heidekrautartige (Ericales)
Familie:
Heidekrautgewächse (Ericaceae)
Gattung:
Bärentrauben (Arctostaphylos)
Alpen-Bärentraube

Alpen-Bärentraube (Arctostaphylos alpinus)

Der Gattungsname Arctostaphylos kommt vom griechischen "arctos" = Bär und "staphyle" = Traube, also Bärentraube. Ihre allgemeine Verbreitung als Arzneimittel fand die Bärentraube erst im 18. Jahrhundert.

Vorkommen & Herkunft:

Heimisch in den Alpengebieten

Die Merkmale der Pflanze:

Die Alpen-Bärentraube ist ein weitkriechender, teppichbildender Spalierstrauch mit kurzen aufsteigenden Endtrieben. Er erreicht eine Wuchshöhe von 5-10 cm. Seine sommergrünen Laubblätter sind wechselständig, fein gesägt und am Grunde langebewimpert. Die Laubblattspreite ist am Grund keilig verschmälert, oberseits etwas runzelig und unterseits hellgrün. Die Blätter verfärben sich im Herbst in ein leuchtendes Rot.

Die Blüten erscheinen mit den Laubblättern. Der Blütenstand ist aufrecht, traubig und zwei bis fünfblütig. Die Früchte sind erst grün, dann rot und verfärben sich schließlich in ein glänzendes blau-schwarz. Die saftige Steinfrucht wird etwa 3 mm lang.

Inhaltsstoffe:

Siehe >> Echte Bärentraube

Verwendung:

Siehe >> Echte Bärentraube

Medizinische Anwendung:

  • Entzündliche Erkrankungen der ableitenden Harnwege (Zystitis, Blasenkatarrh).
  • Damit Bärentraube ihre volle Heilkraft enfalten kann, sollte die Ernährung während der Einnahme der Bärentraube viel Gemüse und Milchprodukte, aber möglichst kein Fleisch, Weißmehl oder Zucker enthalten.
  • Gegenanzeigen: Schwangerschaft, Stillzeit, Kinder unter 12 Jahren.
Zurück zurück hoch vor Echte Bärentraube (Arctostaphylos uva-ursi)
Hinweis:

Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Bitte beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

| Impressum | Disclaimer | | ©2011-2017 Kornelia Duwe | Design by Sascha Geng