Die Pflanzen der Welt von A bis Z

Pflanzengattung: Lauch (Allium)

Bilder zum Vergrößern sowie zur genauen Quellen- und Lizenzangabe anklicken.

Allium porrum, Lauch im Garten Lauch (allium porrum)
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae)
Gattung: Lauch (Allium)
Allium porrum, Blüten Lauch, Blüten

Porree (Allium porrum)

Syn.: Allium ampeloprasum var. porrum (L.) J.Gay

Porree ist eine aus dem Mittelmeerraum stammende Art aus der Gattung Allium in der Familie der Zwiebelgewächse (Alliaceae) und zählt zu den Gemüsen. Porree wird im deutschsprachigen Raum häufig einfach als Lauch bezeichnet. Er wird aber auch Breitlauch, Winterlauch, Borree, Welschzwiebel, Gemeiner Lauch, Spanischer Lauch, und Fleischlauch genannt,

Schon im alten Ägypten war Porree bekannt; er soll den Arbeitern, die die Pyramiden erbauten, als Nahrung gedient haben. Auch die Römer schätzen ihn, denn vom römischen Kaiser Nero wird berichtet, er habe Porree auf Grund des enthaltenen Senföls geschätzt, was ihm den Namen Porrophagus (Porreefresser) einbrachte. Von den Keltenkriegern sagt man, dass sie Lauchstangen manchmal als Kopfbedeckung trugen, da er als Aufputsch- und Kraftmittel galt.

Die Merkmale der Pflanze:

Bei ihm ist die eigentliche Zwiebel nur angedeutet. Dafür bildet Lauch einen kräftigen langen Schaft mit schmalen, Grünen Laubblättern, die bis zu 60 cm lang werden. Sie werden allerdings gekappt, bevor Porree in den Handel kommt. Nur der weiße Schaft und die zarten hellgrünen Teile der Blätter finden in der Küche Verwendung.

Inhaltsstoffe:

Aufgrund seines Nährstoffgehaltes ist er ein empfehlenswertes Gemüse. Er liefert nennenswerte Mengen an Vitamin E, Vitamine der B-Gruppe, besonders B1 und B6, und Vitamin C und die Mineralstoffe Kalium und Calcium. Mit 24 Kalorien pro 100 g gehört er zu den schlanken Gemüsen. Die antioxidativ und antibakteriell wirkende Schwefelverbindung Allicin verursacht den intensiven Geruch und Geschmack dieses Gemüses.

Verwendung in der Küche:

Lauch hat die Eigenschaft, den Eigengeschmack der anderen Gemüse erst richtig zur Geltung zu bringen, deshalb wird er in der Küche auch gerne als Zutat verwendet.

Tipps:

  • Während des Wachstums wird Lauch immer wieder mit neuer Erde zugedeckt, deshalb muss er zur Reinigung aufgeschnitten, die einzelnen Blätter müssen auseinander gebogen und kräftig gewaschen werden.
  • Lagern kann Man ihn bis zu 3 Tagen im Gemüsefach des Kühlschranks, wenn vorher die überflüssigen Blätter entfernt werden und er gut in Haushaltsfolie oder Zeitungspapier verpackt wird.
  • Lauch sollte aber nicht zusammen mit geruchsempfindlichen anderen Lebensmitteln gelagert werden. Sie nehmen seinen Geruch an.
  • Bei der Zubereitung von Lauch fällt viel Abfall an, deshalb sollte ungefähr die doppelte Menge an Lauch eingekauft werden, wie für die Zubereitung benötigt wird.

Medizinische Anwendung:

  • Porree fördert die Verdauung und regt den Kreislauf an.
Gemüse- und Salatlexikon L zurück hoch vor Knoblauch (Allium sativum)
Hinweis:

Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Inhalte dieser Seite stellen keinen Ersatz für eine medizinische Beratung und Behandlung durch einen Arzt dar. Bitte beachten Sie den ImpressumHinweis zu Gesundheitsthemen!

| Impressum | Disclaimer | | ©2011-2017 Kornelia Duwe | Design by Sascha Geng